Wir können zur Zeit folgende Stromanbieter in Deutschland empfehlen:

Elektrizitätswerke Schönau
Greenpeace Energy
Mann Strom
Naturstrom

 

Warum wir nur diese empfehlen werden wir demnächst hier genau beleuchten!

Ebenso empfehlen wir die beiden Anbieter enercoop (Frankreich) und Ecopower (Belgien) unter Vorbehalt, da es uns hier nicht in vollem Umfang möglich ist unsere Kriterien zu prüfen.

Für den Fall, dass Sie sich fragen, warum der – von einigen Organisationen empfohlene – Ökostromanbieter „Lichtblick“ nicht dabei ist, möchten wir auf die Seite „grüneUni an der TU-Berlin“ verweisen: hier weiter lesen -->

 

  • Brainstorming Kriterien:
    - Entwicklung eines Fragenkataloges –
    - Stromlieferung (Zeitgleichheit, Regionalität, Unabhängigkeit der Lieferanten, Physikalische Einspeisung)
    1) Gibt es bei ihrer Firma eine zeitgleiche Ökostrom-Einspeisung zum Standard-Lastprofil des Kunden oder lediglich eine mengengleiche Einspeisung?
    a) Bei einer mengengleichen Einspeisung: Auf welche Regelenergie greift ihre Firma zurück?
    2) Unternimmt ihre Firma Anstrengungen, den Strom möglichst lokal, also möglichst aus Deutschland, zu beziehen?
    3) Nutzt ihr Unternehmen in irgendeiner Form RECS-Zertifikate?
    4) Nutzt ihr Unternehmen in irgendeiner Form SWAPS, entweder, um Strompreise in der Zukunft abzusichern oder um durch Strommengentauschgeschäfte die eigentliche Stromqualität zu verändern?
    5) Welche Anstrengungen unternehmen sie, um eine Unabhängigkeit der Lieferantenkraftwerke von Atom- und Kohlekraftbetreibern zu gewährleisten?

    - Neuanlagenförderung, Förderung von Postwachstums-Strukturen
    1) Fördert ihr Unternehmen den Neuanlagenbau?
    a) Gibt es einen unmittelbaren Zusammenhang zwischen dem Strombezug der Kunden und dem Bau neuer Anlagen? Wie wird dieser hergestellt?
    b) Wem gehören die neu gebauten Anlagen?
    2) Engagiert sich ihre Firma für den Umbau unserer Wirtschaft hin zu einer Postwachstumsökonomie?
    3) Gibt es eine Bestrebung, dezentrale Netze aufzubauen und ihre Kunden von der Netznutzungsgebühr abzukoppeln?

    - Besitzverhältnisse
    1) Wem gehört ihre Firma?
    2) Erwirtschaftet ihre Firma einen Gewinn, der auch an Privatleute (Teilhaber, Aktionäre, Genossen) ausgeschüttet wird?

    - Tierschutz /Naturschutz/Ganzheitlichkeit
    1) Gülle für Biomasseproduktion, Vögel und Windkraftwerke, Wasserkraftwerke als Fisch-Falle: Was unternimmt ihre Firma für den Tierschutz?
    2) Ökostrom ist nur ein kleiner Baustein der Tranformation hin zu einer überlebensfähigen Kultur. Wie engagieren sie sich sonst? Beispiele:
    a) Gibt es auf internen oder externen Firmenevents den Klimakiller Fleisch zum Essen?
    b) Achten sie auf umweltfreundlichere Druckerzeugnisse?
    c) Wie organisieren sie Firmenreisen?
    Bitte verstehen sie diese Fragen nur als Beispielfragen, es geht uns eher darum, zu erfahren, ob sie sich über das Thema Ökostrom hinaus Gedanken um unsere Verantwortung für eine überlebensfähige Kultur machen

    - Gesellschaftliches Engagement
    1) Wie sieht bei ihnen die Arbeitnehmer-Mitbestimmung aus?
    2) Gibt es bei ihnen Mitarbeiter-Fortbildungen, auch über das bloß für die Firma nützliche hinaus?
    3) Unterstützen sie kulturelle oder politische Projekte/Vereine?

  •